Artikel der Rubrik "Damals" / Schlittenfahren 1956 am „Reuße Bergelche“

Aus Historisches Reichelsheim
< Artikel der Rubrik "Damals"
Version vom 20. Januar 2023, 17:19 Uhr von Horstdiehl (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Für den Stadtkurier 20. Januar 2023<br> Rubrik "Damals" Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals":<br> Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Für den Stadtkurier 20. Januar 2023
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals":
Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:

Beienheim:

Schlittenfahren 1956 am „Reuße Bergelche“

Das Bild zeigt eine Gruppe Kinder im Januar 1956 vor dem Garten der Familie Reuß. Dieser befand sich am rechten Ende der heutigen Straße „Hinter den Gärten“ in östlicher Richtung Weckesheim und Judenfriedhof.
Die berauschende „Talfahrt“ ging je nach Schneeverhältnissen gute 30m bis in die Wiese vor dem Bahndamm. Der Höhenunterschied betrug gute 300 cm. Der Vorteil dieser Schlittenbahn war die Nähe zu den Wohngebieten und die Nutzbarkeit auch für die Jüngeren.
Das „Reuße Bergelche“ ist heute noch vorhanden und gehört zum Beienheimer Rundweg „Der Hain“, welcher über die Vogelpromenade sich weiter rund um das „alte“ Beienheim zieht.
Durch Bebauung und den Wegfall aller anliegenden Gärten rundum, hat die Stadt eine Ersatzabfahrt (kleiner Berg) rechts vom Sportplatz hinter dem Bahndamm angelegt. Dieser wird durch über Jahrzehnte entstandene angelegte und wilde Vegetation reichlicher im Sommer als Spielort allgemeiner Art statt zum Schlittenfahren genutzt; denn Schnee gibt es ja kaum noch über mehrere Tage am Stück.

Hier noch die Namen der Kinder welche vorm „Reuße Gärtche“ nach Süden hin von Willi Eimer abgelichtet wurden. Von links nach rechts wobei die Mädchen mit ihren Geburtsnamen genannt sind.

stehend: Willi Steinbecher, Christa Seemann, Bernd Fiebiger, ubk, Gerhard Bilkenroth, Dieter Eich, Sylvia Trüller, Inge Hofmann, Gerda Weidlich.
sitzend: Rudi Steinbrecher, ubk, Edith Kneipp, Willi Sauer, Christa Bischoff, Hans- Jürgen Karl, die kleinste und jüngste Angelika Pieh auf Schoß von Elke Bischoff, Dieter Mayer, Joachim Pieh, Wilfried Keller und vorn rechts im Schnee liegend Edmund Nossal.

Über Hinweise zu den zwei unbekannten Kindern wäre ich dankbar!

Beitrag und Recherche Rainer Rosenbecker, HGV Reichelsheim e.V. Ortsteil Beienheim

Das Bild wurde uns von Christa Dittmann geb. Bischoff, Beienheim zur Verfügung gestellt.

Bei WiKi56.jpg