Artikel der Rubrik "Damals" / Radfahrverein auf einem Fest

Aus Historisches Reichelsheim

Für den Stadtkurier 19. April 2024
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals":
Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:

Weckesheim

Der Radfahrer-Verein "Vorwärts" in Weckesheim wurde im Jahre 1920 gegründet.

Die Geschichte des (Fahr-) Rades selbst begann 1817 mit der Erfindung des Laufrades in Mannheim.
Der Forstbeamte und Bastler Karl Drais stellte dort erstmalig seine sogenannte Laufmaschine der Öffentlichkeit vor. Nach ihm wurde dieses Gerät Draisine genannt. Erst 10 Jahre später fand dieses Laufrad so viel Anerkennung, daß es in größerer Stückzahl produziert wurde.

Einen Pedalantrieb erhielt das Rad wohl erstmals 1853. Zumindest ist dieses Datum sicher belegt.
Die Pedale waren direkt in der Achse des Vorderrades verbaut. Diese etwas abenteuerliche Konstruktion führte in Weiterentwicklung zum Hochrad. Diese Idee wurde bekannter Weise von Franzosen und Engländern gleichermaßen umgesetzt und Publikumstauglich gemacht. Das Fahrrad hatte seinen Durchbruch erlangt und es dauerte nicht lange bis man erstmals auf die Idee kam Fahrradrennen auszutragen.

Das Radfahren errang höchste Popularität, nachdem erstmals ein Radfahrer die Erde umrundete - und zwar mit einem Vollgummi bereiften Hochrad. Das war im Jahr 1884.
Im April dieses Jahres startete der junge Mann in San Francisco und war 103 Tage lang unterwegs. Die gesamt zurückgelegte Strecke betrug 5953 Km.

1845 wurde zwar der Luftreifen schon erfunden aber dieser erlangte nicht wirklich das nötige Vertrauen der Radfahrer. Erst durch den Radsport hatte man sich der Vorteile des Luftreifens wieder erinnert und das Rad - sprich Nabe, Speiche, Felge - mitsamt einem Luftreifen zu dem weiterentwickelt, wie wir es heute kennen.
Der Luftreifen in Verbindung mit einem Fahrradventil gehörte ab den 1890er Jahren zum Standard.

Radfahren erlangte daraufhin einen bis dahin derart ungeahnten Boom, daß allerorts Radfahrvereine gegründet wurden - so auch in Weckesheim.

Allerdings wissen wir leider nichts - zumindest nicht viel - über den Radfahrverein zu berichten … aber ein Foto haben wir … zur Verfügung gestellt von Helmut Tröller, Beienheim.

Anlass, sowie Ort und Datum sind leider nicht überliefert. Sicherlich waren die Herren Teilnehmer eines Festzuges.
Erkannte Personen: Rudolf Strebert und Georg Piee

Weck Radfahrverein Fest.jpg