Artikel der Rubrik "Damals" / In den Grabgärten an der Bleiche anf. 1940er

Aus Historisches Reichelsheim

Für den Stadtkurier 15. März 2024
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals":
Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:

Reichelsheim

Dieses Foto zeigt Reichelsheimer Mädchen bei gemeinschaftlicher Grünlandpflege in den frühen 1940er Jahren.

In der durchorganisierten Zeit des dritten Reiches kam keine Langeweile auf. Hier dürfen junge Mädchen im Frühjahr bei den Grabgärten auf der Bleiche den Boden aufbereiten.
Zu erkennen sind Frieda Ulrich, Lydia Nohl, Gertrud Hierl und Irene Volz.

Im Hintergrund sehen wir von links nach rechts die heute teils nicht mehr existenten Scheunen der Anwesen Ulrich, Gustav Sprengel und Wilhelm Sprengel.
Schwach zu erkennen ist das Geländer des alten eisernen Horloffsteges, welcher Ende der 1950er Jahre durch die heutige Konstruktion ersetzt wurde.

Die Mädels befinden sich auf gemeindeeigenem Boden der seinerzeitigen Grabgärten.
Der große Baum ist auf späteren Aufnahmen schon nicht mehr zu sehen aber als in 1962 der Kindergarten als auch die Spielstraße dort erbaut wurden, hatte man an ziemlich genau der gleichen Stelle wieder einen Baum gesetzt und eine Rundbank um die junge Pflanze herum aufgestellt.
Diese Rundbank war lange Jahre Treffpunkt für die Reichelsheimer Jugend. Später hatte auch der Reichelsheimer Schachclub dort gerne verweilt und bei schönem Wetter mit selbstgemachten Figuren Freilandschach gespielt.
Aber auch dieser Baum mußte vor einigen Jahren gefällt werden und den Schachclub … gibt es schon lange nicht mehr.

Alles … hat eben seine Zeit.

Die Aufnahme stammt aus dem Familienalbum von Irene Heß, Reichelsheim.

Rhm Grabgarten a d Bleiche 194x.jpg