Artikel der Rubrik "Damals" / Auflösung der kath. Schwesternstation 1987

Aus Historisches Reichelsheim
< Artikel der Rubrik "Damals"
Version vom 13. August 2019, 13:06 Uhr von Horstdiehl (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Für den Stadtkurier 16. Juni 2017 Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:
Horst Diehl
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:


Dorn Assenheim 1987

„Die Schwesternstation in Dorn Assenheim wurde mit der Verabschiedung der Schwester Isidora, Frau Monika Eckert und Schwester Hermengildis (vorne links) aufgelöst.
Damals – vor 57 Jahren ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, als die Schwestern in Dorn Assenheim eintrafen. Über ein halbes Jahrhundert lebten die Ordensschwestern unter dem Zeichen des Kreuzes christlichen Glauben in vielfältiger Weise vor. Sie widmeten sich aufopfernd jungen wie alten, kranken wie sterbenden und zweifelnden wie verzagten Menschen. Ihre praktizierte und aus einem festen Glauben erwachsene Nächstenliebe wird es weder für Reichelsheim noch für die Nachbargemeinden geben, in denen die Schwestern des Ordens „Göttlicher Erlöser“ aus Bühl in die Wetterau entsandt wurden.
Hier mit Horst Wagner (Vorsitzender des Pfarrgemeinderates), Pfarrer Michael Petschull und Wilhelm Erwin Petri (Stellvertretender Vorsitzender des Kirchenverwaltungsrates).“

Text und Foto wurde dem Stadtkurier vom 14. August 1987 entnommen.

DA kathSchwestern 1987.jpg