Artikel der Rubrik "Damals" / Lehrerhaus

Aus Historisches Reichelsheim
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Stadtkurier 17. April 2015

Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:

Horst Diehl
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:

Reichelsheim: Lehrerhaus


1911 beschlossen die Reichelsheimer Stadtväter ein Lehrerhaus zu errichten. An der Stelle, wo seit dem 15. Jahrhundert das nassauische Amtshaus stand, sollte ein stattlicher Neubau entstehen. Im April 1912 wurde der Bauplan vorgestellt. Ein Doppelhaus sollte es werden und an gleichem Ort plante man gleichzeitig auch ein neues Spritzenhaus für die hiesige Feuerwehr. Das Amtshaus – welches nach heutigen Gesichtspunkten unter Denkmalschutz stehen würde wurde niedergelegt. Das Lehrerwohnhaus hatten erstmalig die damaligen Lehrer Karl Lepper und Adam Schäfer mit ihren Familien bezogen. Die Schule selbst war seinerzeit im Obergeschoß des historischen Rathauses untergebracht. Anfang der 50er Jahre wurde im unteren Teil der linken Hälfte des Lehrerhauses ein weiterer Klassenraum eingerichtet, da durch den Zustrom an Flüchtlingen und Heimatvertriebenen nach Kriegsende die Einwohnerzahlen unserer Ortschaften erheblich angestiegen waren und die zur Verfügung gestandenen Unterrichtsräume bei weitem nicht ausreichten. Zeitweise fand deswegen auch Unterricht im Saale des Gasthofes zur Post oder im Café Diehl statt. Erst 1956 baute man neben dem Lehrerwohnhaus ein neueres und größeres Schulgebäude. Das Lehrerhaus ist heute in Privatbesitz – das Spritzenhaus steht seit 1986 unter Denkmalschutz und die heute „alte“ Schule gehört seit der Gebietsreform zur Volkshochschule des Wetteraukreises und bietet dort neben einer Betreuungsschule verschiedenste Kurse und Weiterbildungsveranstaltungen an. (Stand 2016)


Rhm Lehrerhaus 1916.jpg