Artikel der Rubrik "Damals" / Heuchelheimer Schulkinder am Weltspartag 1938

Aus Historisches Reichelsheim
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Stadtkurier 01. November 2019
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:
Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:


Heuchelheim:


Der im Jahre 1924 in Mailand stattgefundene internationale Kongress für das Sparwesen beschloss in jedem Jahr einen Tag herauszustreichen, welcher dem Sparen besonders gewidmet werden soll.
Der erste Weltspartag fand am 31.10.1925 statt und findet seither jedes Jahr offiziell wieder am 31. Oktober statt. Es sei denn, dieser Tag fällt auf einen Feiertag, dann wird er im allgemeinen einen Tag vorgezogen.


Die vorliegende Aufnahme zeigt Heuchelheimer Schulkinder am Weltspartag 1938 vor der Landbank Horlofftal in Reichelsheim.
Nach der Weltwirtschaftskrise animierte die Bank Kinder sparsam zu sein und ging dazu auch an die Schulen um das Schulsparen zu fördern. Kinder gaben ihre Pfennige ab. Je zehn gesparter Pfennige gab es eine Sparmarke. Ab zwanzig eingeklebter Sparmarken wurde der Betrag einem Sparbuch gutgeschrieben.

Unter den Kindern befindet sich auch Karl Arndt (4. von links auf den unteren Stufen der Treppe), welcher dort später eine Banklehre absolvierte und von 1970 bis 1989 Direktor war. Das hat er an diesem sonnigen Tag sicher noch nicht geahnt.


Text Hans Joachim Sauer, Heuchelheim.
Das Foto wurde von Herbert Velten, Heuchelheim zur Verfügung gestellt.


Heu Weltspartag 1938.jpg