Artikel der Rubrik "Damals" / Haus Erbesgasse 9 Anfang der 1920er Jahre

Aus Historisches Reichelsheim
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Stadtkurier 24. Mai 2013
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:
Horst Diehl
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


In 1986/87 hatte Herr Gerhard Hofmann im Auftrag der Stadt Reichelsheim unter anderem ein umfangreiches Bilderarchiv erstellt, in dem alte Fotografien und Ansichtskarten aus allen Stadtteilen zusammengetragen und in langwieriger Arbeit dokumentiert worden sind.
Eine Auswahl dieser Bilder wurde nach Abschluß dieser Arbeit wöchentlich im Stadtkurier veröffentlicht und somit allen Bürgern zugänglich gemacht.
Nun - nach 25 Jahren - möchten wir diese Bilder erneut der Öffentlichkeit vorstellen und uns bei allen bedanken, die zu diesem Archiv beigetragen haben.

Wir hatten im Dezember mit " Weihnachtsgrüße aus Reichelsheim Anno 1950" begonnen und werden nun wöchentlich ein Bild mit der entsprechenden Dokumentation in der Rubrik "Damals" veröffentlichen.

Diese Beschreibungen sind möglicherweise lückenhaft oder gar fehlerbehaftet und sind nach damaligem Wissen überliefert und festgehalten worden.
Wir sind für jeden ergänzenden Hinweis dankbar und für jeden Verbesserungsvorschlag offen.


Bildbeschreibung:

Beienheim: Haus Erbesgasse 9

Aufnahmedatum Anfang der 1920er Jahre

Das Haus in der Erbesgasse Nr. 9 beherbergte die frühere Postdienststelle und Bäckerei Fey,
vorn befand sich das Postzimmer, hinten (Tür) wurde Brot verkauft.

Nach links: Erbesgasse

nach rechts: Gässchen zur Kirche

Vor dem Haus: Mariechen Fey, verh. Bischoff (mit Schäferhund)

Auf dem Schild über dem Briefkasten glaube ich „Öffentliche Fernsprechstelle“ entziffern zu können

Zwischen den beiden Fenstern an der Stirnseite steht die Zahl 29 auf dem Hausnummernschild.

Im Hessischen Adressbuch von 1915 steht: Fey Karl Konrad; Bäckermeister; Erbsengasse 29


Bei Erbesgasse 9 fruehe 1920er Jahre.jpg