Artikel der Rubrik "Damals" / Gasthaus Schützenhof im Winter

Aus Historisches Reichelsheim
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Stadtkurier 01. Februar 2019
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:
Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:


Blofeld


Schützenhof

Das Wohnhaus der Familien Karl Schäfer, Hermann und Heinrich Roth wurde 1914 mit Gaststätte errichtet und erhielt die lfde. Nr. 8 1/10 … heute Eichelbergweg 3

Seit 1915 wurde die Gaststätte mit Kegelbahn, Schießstand und Gartenwirtschaft betrieben. Sie gehörte zu den „Festen Adressen“ für den 1. Mai und Himmelfahrttag in Blofeld /Zum grünen Wald - Zur Erholung – Nicolay – Zum Schützenhof.

Mitten im Hof wurde der Misthaufen mit einer starken Folie und einem Tanzboden abgedeckt und sich darum herum gesetzt und gefeiert.

Des Weiteren wurde ein Kolonialwarenladen bis 30.06.1966 betrieben.

Die Gaststätte wurde am 15.02.1968 geschlossen.

Namensgeber für die Gaststätte (Zum Schützenhof) war der Kleinkaliberschützenverein Blofeld.

Der Eichelbergweg (damals noch ein unbefestigter Weg auf den Eichelberg) war die beste Schlittenbahn in Blofeld (bei einsetzendem Frost wurde der Überlauf des Hochbehälters zum Lieferanten für eine Eisbahn)

Das Bild wurde dem Kalender “Vergangene Zeiten in Blofeld“ von Willi Böcher entnommen.



Bl Schuetzenhof im Winter.jpg