Artikel der Rubrik "Damals" / Ansichtskarte zur kath. Kirche Dorn-Assenheim

Aus Historisches Reichelsheim
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Stadtkurier 16. August 2019
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:
Horst Diehl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Reichelsheim/Wetterau e.V. (HGV)
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


Bildbeschreibung:


Dorn-Assenheim

Ausschnitt einer Ansichtskarte des Pattri Kirchenbildverlag, Frankfurt/M, Oberweg 45
Das Datum der Aufnahme ist nicht bekannt.

Dorn-Assenheim besaß zur Zeit der Einführung der Reformation bereits eine Pfarrkirche. Die Kirche diente nach Einführung der Reformation als evangelisches Gotteshaus, solange die Kirchengemeinde in Dorn-Assenheim evangelisch war, d.h. bis in das Jahr 1602 sowie auch vorübergehend in der Schwedenzeit.
Diese Kirche ist heute nicht mehr vorhanden.

Die gegenwärtige katholische Kirche wurde nach Abbruch des alten Gotteshauses um das Jahr 1714 erbaut und am 30. April 1726 durch den Mainzer Weihbischof Edmund Gedult von Jungenfeld konsekriert.


Text entnommen der Archivkarte zur Kirche Dorn-Assenheim aus dem Bildarchiv der Stadt Reichelsheim.


Die Ansichtskarte wurde uns von Peter Petri, Beienheim zur Verfügung gestellt.



DA AK Kirche ohne Datum.jpg