Artikel der Rubrik "Damals" / Ansichtskarte Molkerei

Aus Historisches Reichelsheim
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den Stadtkurier 18 Januar 2013
Rubrik "Damals"

Verantwortlich und Ansprechpartner für die Rubrik "Damals" ist:
Horst Diehl
Bingenheimer Straße 29
mail-Adresse: h.diehl@web.de


In 1986/87 hatte Herr Gerhard Hofmann im Auftrag der Stadt Reichelsheim unter anderem ein umfangreiches Bilderarchiv erstellt, in dem alte Fotografien und Ansichtskarten aus allen Stadtteilen zusammengetragen und in langwieriger Arbeit dokumentiert worden sind.
Eine Auswahl dieser Bilder wurde nach Abschluß dieser Arbeit wöchentlich im Stadtkurier veröffentlicht und somit allen Bürgern zugänglich gemacht.
Nun - nach 25 Jahren - möchten wir diese Bilder erneut der Öffentlichkeit vorstellen und uns bei allen bedanken, die zu diesem Archiv beigetragen haben.

Wir hatten im Dezember mit " Weihnachtsgrüße aus Reichelsheim Anno 1950" begonnen und werden nun wöchentlich ein Bild mit der entsprechenden Dokumentation in der Rubrik "Damals" veröffentlichen.

Diese Beschreibungen sind möglicherweise lückenhaft oder gar fehlerbehaftet und sind nach damaligem Wissen überliefert und festgehalten worden.
Wir sind für jeden ergänzenden Hinweis dankbar und für jeden Verbesserungsvorschlag offen.


Bildbeschreibung:

Molkerei in Reichelsheim um 1912

Noch recht aktuell und doch schon wieder fast 2 Jahre her.
Bereits in 2011 ist das Raiffeisengelände der Abbruchbirne zum Opfer gefallen und wir gehen nun schon seit Dezember 2011 ganz selbstverständlich zum Einkaufen in den an dieser Stelle neu errichteten Netto-Markt.

Früher .... viel viel früher wurde an dieser Stelle - damals am Rande des Ortes die Molkerei erbaut.
Von 1892 an diente das Gebäude 70 Jahre lang der Verwertung der hiesigen Milchproduktion.
Neben dem Milchverkauf, produzierte man Sauermilchkäse und -speisequark, Butter und Buttermilch; Trockenquark wurde an Käsereien verkauft.
In einer Anzeige aus dem Jahre 1906 wirbt man mit der Produktion feiner Tafelbutter aus pasteurisiertem Rahm.
In den 30er und 40er Jahren lag die tägliche Milchanlieferung zwischen 8000 und 10000 Litern.
Bis zur Aufgabe im Dezember 2010 wurde das Gelände mehrfach erweitert und ausgebaut und beherbergte bis zum Schluß die uns noch wohl bekannten Räumlichkeiten der damaligen Landwirtschaftlichen Bezugs- und Absatzgenossenschaft Reichelsheim später Raiffeisen-Genossenschaft Wetterau und von 2004 an der Raiffeisen Waren Zentrale.


Rhm AK Molkerei um 1900.jpg